DAS HERRSCHAFTSKRITISCHE SOMMERCAMP 2014

Wie immer mit dem Besten aus Kulturindustrie und Gesellschaftskritik.

28.07. – 03.08. I Thüringen 

Auf dem alljährlichen Sommercamp der NFJ Berlin werden wir uns acht Tage lang politischen Diskussionen, Badespaß und Partys in der heißen Julisonne widmen. In Workshops, bei Film- und Diskussionsabenden wollen wir die gesellschaftlichen Verhältnisse kritisieren. Wir werden den gesellschaftlichen Alltag näher betrachten und untersuchen, welche Rolle Herrschaft in ihm spielt. Genauso wollen wir aber herausfinden, wie das schöne Leben aussehen könnte: Wer möchte, kann sich den Bauch in der Sonne verbrennen, in Hängematten unter Bäumen ein Buch lesen, Verstecken spielen oder abends beim Film schauen entspannen. Das Sommercamp findet in Thüringen statt und es wird für die gemeinsame Anreise einen Bus aus Berlin dorthin geben.

Bisher stehen Folgende Workshops:

  • Rassistische Mobilisierung in Deutschland durch antiziganistische Diskurse
  • Einführung in die Kritik des Antisemitismus
  • Make Capitalism History – Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie
  • Rassistische Mobilisierung in Schneeberg
  • Workshop zu Zines
  • Wer oder was sind eigentlich diese Antideutschen?
  • Der Genozid in Ruanda und die deutsche Linke
  • 2 1/2 Jahre nach Auffliegen des Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) Eine Bestandsaufnahme anlässlich des Prozesses
  • Rassistische Mobilisierung in Deutschland durch antiziganistische Diskurse
  • Politik und Moral
  • Vortrag und Diskussion von Rassismus tötet! Leipzig
  • Psychoanalyse als Gesellschaftskritik
  • Das Gespenst des Hipsters – Ressentiment und Entdifferenzierung
  • Reaktionäre. Ein Überblick
  • Nazis, RAF und der Engel der Geschichte: Nachgeschichte der Shoah in der Bundesrepublik in den Filmen Thomas Harlans

Außerdem:

Feministisches Serienquiz, Filmabende, Party und Lesungen… to be continued

// Anmeldung, Ankündigungstexte und mehr Infos unter:

www.linkes-sommercamp.de

// Oder werdet undere Freund*innen bei facebook:

https://www.facebook.com/events/833382750009324/?fref=ts

HERRSCHAFTSKRITISCHES SOMMERCAMP 2013

image

22.-28. Juli 2013
Wie immer mit dem Besten aus Kulturindustrie und Gesellschaftskritik.

Auf dem alljährlichen Sommercamp der NFJ Berlin werden wir uns sieben Tage lang politischen Diskussionen, Badespaß und Partys in der heißen Julisonne widmen. In Workshops, bei Film- und Diskussionsabenden wollen wir die gesellschaftlichen Verhältnisse kritisieren. Wir werden den gesellschaftlichen Alltag näher betrachten und untersuchen, welche Rolle Herrschaft in ihm spielt. Genauso wollen wir aber herausfinden, wie das schöne Leben aussehen könnte: Wer möchte, kann sich den Bauch in der Sonne verbrennen, in Hängematten unter Bäumen ein Buch lesen, Verstecken spielen oder abends beim Film schauen entspannen. Das Sommercamp findet wieder auf dem Gelände der KoWa in Thüringen statt. Es wird einen Bus geben, der uns von Berlin aus dorthin bringt.

Dieses Jahr u.a. mit Workshops zu:
* Einführung Antisexismus
* Kritische Theorie und Feminismus
* Geschlechterverhältnisse und Nazis
* Anarchismus
* Lesekreis: Texte von Rosa Luxemburg
* Eine linke Geschichte
* Kampfsport
* Geschichte der NFJ
* Reproduktion in der Krise
* Nationalismus
* Antisemitismus
*Staatskritik
… to be continued

Mehr Infos, Programm und Anmeldung unter:

http://www.linkes-sommercamp.de

Antifacamp Weimar Buchenwald 2012

Auch dieses Jahr findet wieder das Antifacamp Weimar Buchenwald, zu dem sich alle AntifaschistInnen und SympathisantInnen eingeladen fühlen sollten, statt. Das Hauptanliegen des AntifaCamps ist die Arbeit im Sinne des Schwures von Buchenwald.

Das Camp beginnt am 21.07. und endet am 29.07.2012. 

Natürlich können Leute, die nicht über den gesamten Zeitraum bleiben können, auch tageweise vorbeischauen. Der Unkostenbeitrag beträgt 7,00 € pro Tag/TeilnehmerIn (Geländemiete, Miete für sanitäre Einrichtungen, Verpflegung etc.). Zelte und die entsprechenden Campingutensilien (dazu gehört auch das Geschirr!) bitte nicht vergessen. 
Die Anreise ist ab dem 21.07. ab 10.00 Uhr möglich.



Alle weiteren Infos unter: http://antifacamp.net/